Firma

Alle wichtigen Informationen zur Firma & Person im Überblick

Zur Person

klaus1

Herr Klaus Kerth sammelte seine Erfahrungen in verschiedenen leitenden Managementpositionen in der Automobilindustrie im In- und Ausland sowie in den elterlichen Unternehmen












 
Akademischer Werdegang

  • Studium an der Technischen Universität Braunschweig Carolo Wilhelmina, Abschluss: Dipl-Ing. Maschinenbau
  • Zertifikat "Managing Diversity" an der Universität Port Elizabeth, Südafrika, Autouni, Wolfsburg
  •  
    Beruflicher Werdegang

    Interim-Manager & Consultant | Automotive, Maschinen- & Anlagenbau

    • Zeitraum:
    • 12/2013 bis heute
    • Kunden
    • U.a. StreetScooter, MITSUBISHI Motors, VW Importeur, JLR China, MAHLE Filtration
    • Funkion & Aufgabenbereich
      • Beratung und Betreuung von Unternehmen unter Einbezug der umfangreichen Expertise im Bereich Automotive sowie Maschinen. und Anlagenbau
      • Analyse bestehender Prozesse und Strukturen zur Definition und Umsetzung von Optimierungspotentialen, u.a. im weltweiten After Sales
      • Ausarbeitung maßgeschneiderter Konzepte zu den individuellen Herausforderungen, u.a. Outsourcing, SAP, Qualitätsmanagement, PMO, Supply Chain Management
     
    Scharfenberg GmbH & Co. KG, Salzgitter

    • Zeitraum:
    • 02/2010 - 11/2013
    • Ausgangslage
    • 180 Mio. € Umsatz, 450 Mitarbeiter, Weinbautechnologie
    • Funktion
    • Vice President Parts & Services
    • Verantwortung
    • Umsatz bis zu 55 Mio. €, 60 Mitarbeiter
    • Aufgabenbereich
      • Strategische Entwicklung von Vertrieb, Ersatzteile, SCM, Projektmanagement und IT
      • Identifikation und Ausnutzung von Wachstumspotentialen, u.a. durch Aufbau einer Serviceorganisation mit Fokus China und Südamerika, eines kundenspezifischen WEB-Katalogs für Ersatzteile sowie eines technischen Außendienstes in Deutschland
      • Einführung und Entwicklung eines Supply-Chain-Managements für After Sales weltweit
      • Marktorientierte Erweiterung der Ersatzteilesortimente und Dienstleistungen
      • Entwicklung von Kundenbindungskonzepten (z.B. Lease-back) u.a. durch Einführung von Methoden zur Just-in-Time Lieferung von Ersatzteilen
    • Resultate
      • Umsatzsteigerung um 12% pro Jahr
      • Profitsteigerung um 10%
      • Reduzierung der Übersetzungskosten um 35%
     
    Selbstständiger Consultant

    • Zeitraum:
    • 01/2006 - 03/2010
    • Kunden
    • U.a. McLaren, ThyssenKrupp, Kärcher, MAZDA Motors Europe, NORDEX
    • Funkion & Aufgabenbereich
      • Beratung von Unternehmen zur nachhaltigen Optimierung und Weiterentwicklung des Retail, Ersatzteil- und Supply Chain Management sowie Unternehmenssteuerung
      • Entwicklung ergebnisorientierter Konzepte zur Steigerung des Umsatzes und Gewinns bei niedrigeren Kosten durch effizientere Prozesse und Strukturen
      • Aufbau der notwendigen Rahmenbedingungen zur Realisierung der Projekte
    • Resultate
      • Steigerung des Gewinns um > 10% pro Jahr
      • Umsatzsteigerung von > 15% pro Jahr nach Integration des Bereiches „Zubehör“
      • Entwicklung und Ausbau der weltweiten Vertriebs- & Serviceorganisation
      • Transparentere und treffsichere Vertriebssteuerung durch Einführung eines realitätsnahen Kennzahlensystems
      • 20% Kostensenkung durch ein einheitliches Logistik- und Lagermanagements
     
    Volkswagen AG, Wolfsburg

    • Zeitraum:
    • 08/1988 - 12/2005
    • Funktion
    • Leiter After Sales Technik (04/2004 - 12/2005)
    • Aufgabenbereich
      • Reorganisationen der OEM-Bereiche Technik, Training/Schulung und Zubehör sowie Strukturentwicklung bis auf VW/AUDI Retailebene
    • Resultate
      • Reduzierung der Gewährleistungskosten bis zu 15%
      • Umsatzsteigerung von bis zu 15% pro Jahr
      • Steigerung des Antwortzeitverhaltens um bis zu 100%
      • Ausgabenreduzierung von bis zu 40% pro Jahr
      • Ermöglichung eines Echtzeitmonitoring der Handelsorganisation weltweit
    • Funktion
    • Leiter After Sales IT- und Dokumentationsmanagement (01/2000 - 03/2004)
    • Resultate
      • Umsatzsteigerung von bis zu 55% pro Jahr
      • Gewinnsteigerung von bis zu 35% pro Jahr
      • Ausgabenreduzierung von bis zu 70% pro Jahr
    • Funktion
    • Leiter After Sales Technik Nordamerika, Auburn Hills, Michigan (10/1995 - 12/1999)
    • Funktion
    • Leiter VW- Verbraucherschutz (04/1990 - 09/1995)
    • Funktion
    • Techniker PKW- Konstruktion Fahrwerk (08/1988 - 03/1990)
     
    LuK GmbH, Bühl/Baden

    • Zeitraum:
    • 04/1988 - 08/1988
    • Funktion
    • Vertriebsingenieur PKW- und Traktor-Kupplungen
     
    Beiräte

    • DIN Deutsches Institut für Normung e.V. Berlin
    • Leiter der Koordinationsstelle Normung Dienstleistungen sowie des Strategieausschusses im Normungsausschuss Dienstleistungen, 2013 - heute
    • Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V. an der RWTH Aachen
    • Kompetenzfeld: Dienstleistungs-Management, 2006 - heute
    • Kundendienstverband Deutschland e.V.
    • Kompetenzfeld: Aus- und Weiterbildung, 2011 - 2014
     
    Lehre

  • Dozent für Logistics und Co-Dozent für Projectmanagement im Master "Service Technology and Processes, Hochschule Ostfalia, Wolfsburg, 2009 - heute
  • Dozent für internationale Serviceinnovationen im Zertifikat "Chief Service Manager", Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V., RWTH Aachen, 2011 - 2014
  •  
    Bücher

  • Kerth, Klaus; ff: Die besten Strategietools in der Praxis. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, 2005 - 2015, ISBN 3-446-40037-0
  • Kamiske, Gerd; Kerth, Klaus: Handbuch QM-Methoden. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, 2005, ISBN 3-446-42019-9
  •  
    Publikationen

  • Volkswagen Dialog - Vorteile der handelseigenen Jobbörse, Februar 2001
  • Volkswagen Dialog - ServiceNet, ein weiterer Schritt zur papierlosen Werkstatt, Februar 2001
  • FAZ - Bordbücher statt Bedienungsanleitungen, Januar 2004
  • auto motor sport - Auf Buchfühlung, Ausgabe 8/2004
  • AMI und AMITEC - Infopaket wird passend geschnürt, 16. April 2004
  • Logistik inside - Bordbücher nach Maß, Februar 2004
  • Branchenreport Automobilzulieferer - Sprachgesteuerte Systeme steigern Komfort und Service, Februar 2004
  • Branchenreport Automobilzulieferer - Datenflut schöpft nur auf geeigneten Kanälen Mehrwert, 2004
  • Special Automobillogistik - Innovationsträger Automechanika 2004: Sprachgesteuerte Systeme
  • Brandenburger Wochenblatt - Bedienungsanleitung hört während der Fahrt aufs Wort, November 2004
  • FAZ - VW ist mit der Bedienungsanleitung auf du und du, Dezember 2004
  • Jahrbuch Logistik - Individualisierter Inhalt senkt Lagerbestände und Kosten, 2005
  • Logistik Heute - Bordbuch als „Visitenkarte“, Januar - Februar/2005
  • AutoBild - Auftragsannahme: der Computer sagt vor, Januar 2005
  • Service Today - Standardisierter Datenaustausch bereitet Pannen schnelles Ende, Heft 03/2005
  • Automobilwoche - Direkt ins Ohr geflüstert, April 2005

  •